Literatur zum Thema Trauer

Auf dieser Seite haben wir für Sie einige Literaturempfehlungen zusammengestellt, die bei verschiedenen Trauerfällen hilfreich sein können.

 

Trauernde begleiten

 
Ida Lamp/Thomas Meurer
Abschied-Trauer-Neubeginn
 
Erfahrungen mit Tod und Trauer, Begleitung auf dem Trauerweg
Janice Harris Lord
Nicht einmal ein Abschiedswort
Trauer nach einem unerwarteten Todesfall. Ein praktischer Ratgeber für Menschen, die jemanden plötzlich und unerwartet verloren haben. Mit vielen Adressen von Selbsthilfegruppen.
 
Mechthild Voss-Eiser
Noch einmal sprechen von der Wärme des Lebens
 
Texte aus der Erfahrung von Trauernden
Wolfgang Müller-Commichau
Roland Schaefer
Wenn Männer trauern
 
Bewältigungs- und Handlungsstrategien für Verlust- und Abschiedssituationen
   

Literatur und Tod

 
Thomas Lynch
Der Himmel kann warten
 
Lebensansichten eines Bestatters
Ljudmila Ulithkaja
Das fröhliche Begräbnis
 
 
Bert Voorhoeve (Hg.)
Das Kind, das die Engel weinen hörte
 
Märchen von Leben und Tod
Ursula Balth-Otto
Es war so schön zu leben, da du lebtest
 
Von Trennung und Abschied
   

Wenn Kinder sterben

 
Juliet C. Rothmann
Wenn ein Kind gestorben ist
 
Trauerbegleitung für verwaiste Eltern
Uwe Hermann
Kinder sterben anders
 
Eine umfassende Hilfe für Betroffene
Jutta Hartmann
Lautlos und unbemerkt
 
Der plötzliche Kindstod.
   

Kinder und Tod

 

Ann De Bode, Rieh Broere
Opa kommt nicht wieder
 

Bilderbuch ab 5 Jahre
Marit Kaldhol, Wenche Oeyen
Abschied von Rune
 
Bilderbuch ab 5 Jahre
Rolf Krenzer, Reinhard Horn
Mach's gut, kleiner Freund
 
Bilderbuch
Roberto Piumini
Matti und der Großvater
 
Man kann niemanden verlieren, solange man an ihn denkt. Ab 6 Jahre
Sigrid Zeevaert
Max, mein Bruder
Alle müssen lernen mit der ernsthaften Erkrankung von Max umzugehen, der immer ernster und schwächer wird. Ab 10 Jahre
 

Jan de Zanger
Warum haben wir nichts gesagt?
 

Ab 12 Jahre
Edda Reschke
Bunter Schmetterling und schwarzer Vogel
 
Kinder begleiten; mit Kindern Abschied erleben
Lis Bickel/Daniela Tausch-Flammer
Wenn Kinder nach dem Sterben fragen
 
Wie wir Kinder in ihrem Schmerz und ihrer Trauer behutsam begleiten können
Andrea Moritz
Tod und Sterben Kindern erklärt
 
 
   

Eltern

 
Barbara Dobrick
Wenn die alten Eltern sterben
 
Das endgültige Ende der Kindheit
Ingrid Strobl
Ich hätte sie gerne noch vieles gefragt
Einfühlsam und sensibel beschreibt Ingrid Strobl, wie Töchter den Tod der Mutter erleben
 
Doris Wolf
Einen geliebten Menschen verlieren
 
Vom schmerzlichen Umgang mit der Trauer. PAL Verlagsgesellschaft, Mannheim 1995
   

Tod des Partners

 
Hansjörg Schneider
Nachtbuch für Astrid
 
Ein persönliches, durch seine Ehrlichkeit ungeschütztes Dokument über das Zurückgelassensein nach dem Verlust des geliebten Menschen
 
Uta Schlegel-Holzmann
Kein Abend mehr zu zweit
Familienstand: Witwe
Der Prozeß des Trauern und Möglichkeiten ein neues Leben zu beginnen
 
Hg. Enna Pertim
Abschied heißt nicht Ende
Frauen erzählen über den Tod ihres Partners und ihr Leben nach dem Verlust
 
Marlene Lohner
Plötzlich allein
Frauen nach dem Tod ihres Partners. Neue Perspektiven für Betroffene