Header_bestattunsarten
Anonyme Bestattung

Einige Friedhöfe im Kreis Warendorf bieten seit längerer Zeit anonyme Grabfelder an. An ausgewiesenen Rasenflächen werden Urnen und Särge ohne Begleitung der Angehörigen beigesetzt. Dieses anonyme Feld ist häufig mit einem Gedenkstein oder mit einer Stele versehen, sodass Hinterbliebene an diesem Ort einen Platz für die Trauer haben. Die genaue Bestattungsstelle bleibt den Hinterbliebenen unbekannt.

Bei einer Verstreuung wird die Asche des Verstorbenen auf einem gesonderten Feld verteilt. Den Wunsch der Verstreuung muss der Verstorbene zu Lebzeiten selbst handschriftlich verfügen. Hier können die Hinterbliebenen bei der „Beisetzung“ dabei sein.